In enger Zusammenarbeit mit Absolventen unserer Hochschule werden Alumni-Sommerschulen im Bereich Photogrammetry and Geoinformatics seit 2008 durchgeführt (2008: Trivandrum/Indien, 2009: Stuttgart, 2010: Arequipa/Peru), 2011: Nairobi/Kenia, 2012: Johor Bahru/Malaysia).
Vom 16. – 19. Dezember 2013 fand die sechste Veranstaltung dieser Reihe „Applied Geoinformatics for Society and Environment“ in Ahmedabad/Indien statt, gemeinsam ausgerichtet vom Center for Environmental Planning and Technology (CEPT University) und der Fachgruppe des internationalen Studiengangs Photogrammetry and Geoinformatics der HFT.
Mit der CEPT University besteht bereits seit vielen Jahren ein bilaterales Partnerschaftsabkommen der HFT Stuttgart, das durch Austausch von Studierenden, Mitarbeitern und Lehrenden geprägt ist.

Als eine weitere Maßnahme zur Vertiefung der Kooperation wurde die gemeinsame Konferenz in Ahmedabad durchgeführt (http://www.applied-geoinformatics.org/). Dieses interdisziplinäre, internationale Forum hat seinen Fokus auf der Weiterbildung in den verschiedenen Bereichen der Geoinformationstechnologie. Während im vergangenen Jahr Open Source ein Schwerpunkt war, war in diesem Jahr eine Veranstaltung über Mikrowellen-Fernerkundung in die Veranstaltung integriert. Weitere thematische Schwerpunkte waren Modellierung von Grundwasser- und Trinkwasservorkommen, Klimawandel und Katastrophenmanagement sowie Geodatenangebote. Beeindruckend waren ebenfalls die Berichte über die indischen Weltraummissionen, die u. A. der Erkundung von Erde, Mond und Mars dienen.

Ein Höhepunkt war die offizielle Eröffnung des dortigen ICA/OSGeo-Labors. Dabei handelt es sich um ein weltweites Netzwerk von Hochschuleinrichtungen, in denen schwerpunktmäßig für Ausbildung und Forschung im Bereich der Geoinformatik Open Source-Lösungen eingesetzt werden. Prof. Schröder und Prof. Behr (Leiter des HFT ICA-OSGeo-Labors für interoperable, quelloffene Geoinformatikanwendungen, Open Data und Standards) waren als Festredner geladen, bevor mit einem kleinen Feuerwerk das Labor durch Frau Prof. Dr. Vyas eröffnet wurde.

In unmittelbarem Anschluss an die Konferenz fand noch ein zweitägiger Workshop „Innovative Learning Tools 2013“ der Internationalen Gesellschaft für Photogrammetrie und Fernerkundung statt, an dem auch unsere Hochschule durch Prof. Dr. Schröder und Prof. Dr. Behr mit mehreren Beiträgen vertreten war.

AGSE

The chairs of AGSE 2013


Den über 120 Teilnehmern aus sieben Ländern wurde durch Keynotes, Präsentationen und Workshops ein vielfältiges und anspruchsvolles Programm geboten. Landestypische Kultur wurde im Anschluss durch eine indische Tanzgruppe und eine Musikgruppe vorgestellt. Ein frühmorgendlicher „Heritage Walk“ zeigte uns Details der Altstadt von Ahmedabad.

Insgesamt war es eine gut besuchte, und gut organisierte Veranstaltung mit qualifizierten Beiträgen. Besonders erfreulich war es, dass zum ersten Mal Studenten teilnahmen, deren Professoren selbst Alumni unserer Hochschule sind. Somit bot sich auch eine gute Gelegenheit, auf die Studienangebote unserer Hochschule hinzuweisen.
Franz-Josef Behr, Alumnibeauftragter, HFT Stuttgart
Dietrich Schröder, Studiendekan Photogrammetry and Geoinformatics

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *