Am 8. und 22. Mai 2015 fand im Labor für interoperable, quelloffene Geoinformatikanwendungen, Open Data und Standards (HFT ICA-OSGeo-Lab) jeweils ein Mapathon zur Unterstützung der Hilfsmaßnahmen in Nepal statt. Jeweils 12-15 Studierende und Mitarbeiter der HFT erfassten und prüften Geodaten im Rahmen der Aktivierung des Humanitarian OpenStreet Teams (HOT).

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *