Unser Fachbereich Vermessung und Geoinformatik pflegt seit mehr als 15 Jahren den wechselseitigen Austausch mit indischen Hochschulen. Neben der CEPT University ín Ahmedabad zählen dazu auch die University of Kerala (Prof. Dr. Praddepkumar), das Indian Institute of Information Technology & Management – Kerala (IIITM-K, Prof. Dr. Jaishanker Nair) sowie die Anna University des Staates Tamil Nadu (Prof. Dr. Sudalaimuthu). Unterstützt wird die Zusammenarbeit durch ein enges, intensiv genutztes Netzwerk der Alumni des Masterstudiengangs Photogrammetry and Geoinformatics.

Vom 4. – 11. März 2018 war ich im Rahmen des ERUDITE-Scholar-in-Residence Programme dort zu Gast, gefördert durch den Kerala State Higher Education Council. Ziel des Programms ist es, ausgewiesenen internationalen Hochschullehrern den Aufenthalt an Hochschulen des Staates Kerala zu ermöglichen und den internationalen Austausch in Lehre und Forschung zu fördern.

Auf der Anreise konnte ich bereits Dr. Ahmad Yousef für einige Stunden in Dubai treffen. Er ist dort Geographic Information System Expert at Ministry of Energy of UAE. Nach einem ersten Treeffen mit Pradeep und seiner Frau am Sonntag Abend begann die Woche mit einem zweitägigen Workshop „OGC and its Geospatial Interoperability Standards“ an der University of Kerala, zu dem Professoren und Experten aus verschiedenen Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen eingeladen waren. In kompakter Form wurde der Workshop am Mittwoch für Studenten und Lehrende des Regional College der Anna University in Tirunelveli wiederholt. Dieser Besuch war mit Kruppasamy, einem dort tätigen Alumnnus, vereinbart worden.

Am Donnerstag Vormittag habe ich „Studying in Germany“ und das Studienangebot unserer Hochschule vorgestellt. Nachmittags stand ein Besuch des Indian Institute of Space Science and Technology (IIST) besucht. Neben der Vorstellung der eigenen Forschungsschwerpunkte ging es dabei um die Interaktion mit Studierenden, die dort ihre Abschlussarbeiten zu Fernerkundung und Geoinformatik bearbeiten.

Der Freitag war dem IIITM-K gewidmet. In ausführlichen Gesprächen wurden Fragen der akademischen Forschungs- und Zusammenarbeit sowie anstehender, teilweise gemeinsam betreuter Abschlussarbeiten besprochen. Bei einem Besuch des Thattekkadu Sanctuary wurden die Migration von Zugvögeln und der Einfluss klimatischer Veränderungen diskutiert.

Den Abschluss bildete am Samstag ein Treffen mit Dr. K.K. Ramachandran, National Centre of Earth Science Studies, bevor am Sonntag morgen der Rückflug nach Deutschland anstand. Mit dieser arbeits- und erlebnisreichen Woche wurde die seit Jahren bestehende wissenschaftliche Zusammenarbeit und Organisation von Weiterbildungsmaßnahmen fortgesetzt. Ein herzlicher Dank an unseren Alumnus, Dr. Pradeepkumar, für Organisation und Betreung!

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.